News-Archiv Zurück

17.05.2021 12:00 Uhr - Autor: Michael Neumann

Newsletter Mai 2021

Werte Pool-Billardsportler*innen, werte Funktionär*innen!

Mit dem aktuellen Newsletter, möchten wir Euch über die geplanten Öffnungsschritte per 19. Mai 2021 informieren und einen ersten Ausblick geben, wie es danach weitergehen könnte.
Ihr findet weiters die Saison-/Lizenzregelung für 2021/22 und Informationen zur Übertrittszeit bzw. ein kurzes Update zum Stand der ÖPBV Arbeitsgruppen, welche fleißig am Arbeiten sind.
Im Anhang befindet sich das überarbeitete COVID-19 Präventionskonzept der ÖBU zu eurer Verwendung im Verein.

Wir hoffen, dass wir es gemeinsam schaffen werden das „Comeback“ unseres Sportes, nach dieser langen Zwangspause, möglichst gut zu bewältigen ohne unsere Sportler*innen zu überfordern.

In diesem Sinne bleibt gesund und „gut Stoß“ in eine neue Ära!

Euer Präsident
Norbert Engel


NEWSLETTER MAI 2021

1.        Öffnungsschritte ab dem 19. Mai – was ist zu beachten
Ab dem 19. Mai 2021 wird das Betretungsverbot für Sportstätten aufgehoben. Der Zugang zur Sportstätte ist unter folgenden Auflagen wieder möglich:


•    Der Zutritt ist nur mit einem negativen Test, bei einer überstandenen Covid-19-Erkrankung oder nach einer Impfung möglich („3-G-Regel: Getestet, Genesen, Geimpft“). Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr sind von der Nachweispflicht ausgenommen. Für ältere Kinder und Jugendliche gelten auch die Schultests. Der Testnachweis gilt digital und auf Papier. Kontrollieren müssen dies die Vereine.
•    Bestellung eines geeigneten COVID-19 Beauftragten, welcher die Abläufe in der Sportstätte sowie das Präventionskonzept kennt. Er dient als Ansprechperson für Behörden etc.
•    Pro Sportler*in müssen Indoor mindestens 20 Quadratmeter zur Verfügung stehen.
•    Der Mindestabstand ist zwei Meter, außer es gibt besondere Schutzvorrichtungen (Plexiglas). Eine kurzfristige Unterschreitung ist erlaubt.
•    Beim Sport herrscht keine Maskenpflicht, wohl aber z. B. in Umkleiden.
•    Sollten es die vorhandenen Quadratmeter zulassen sind kleinere Turniere zulässig (bis 50 Teilnehmer*innen herrscht eine Anzeigepflicht und über 50 Teilnehmer*innen herrscht eine Bewilligungspflicht zumindest eine Woche davor bei der zuständigen Behörde).
•    In allen Bereichen gelten zusätzliche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (siehe ÖBU Präventionskonzept im Anhang).
•    Registrierungspflicht mittels Anwesenheitsliste (siehe auch Präventionskonzept; 28- tägige Aufbewahrungspflicht sowie Löschverpflichtung danach und Weiterverarbei-tungsverbot der Daten).
•    Öffnungszeiten von 05:00 Uhr bis 22:00 Uhr.
•    Kantinenbetrieb möglich (hier gelten die Regelungen der Gastronomie z.B. kein Bar-betrieb etc.).


2.        Weiterer Fahrplan für unseren Sportbetrieb
Mit den Landesverbänden wurde abgestimmt, dass unser Spieljahr 2021 auf 1,5 Jahre aus-geweitet wird (Spielsaison 2021/22). Dies bedeutet, dass wir vorerst mit Turnieren/Liga nicht unter Zeitdruck stehen.

In einem ersten Schritt finden wir es wichtig, dass möglichst viele Sportler*innen den Weg zurück in die Vereine suchen und finden. In den nächsten beiden Monaten soll primär die Möglichkeit bestehen -nach der langen Pause- den Trainingsrückstand aufzuholen und das Vereinsleben wieder zu aktivieren.

Wir planen dazu mehrere Termine für eine Online-Schulung für Vereine, die sich mit der Durchführung und Abwicklung von Vereinsturnieren, Vereinsranglisten via Tournament-App beschäftigt. Diese Schulung ist für alle Teilnehmer*innen selbstverständlich kostenlos. Wir werden die Vereine in den nächsten Tagen dazu gesondert einladen. Detail am Rande: Mit-tels der Tournament-App sind Turniere und Ranglisten ganz einfach und unkompliziert für jeden Verein durchführbar und stellen so einen wichtigen Baustein im Vereinsleben dar.

Des weiteren gehen wir davon aus, dass in der Ferienzeit viele Mitglieder*innen wieder die „zurück gewonnene Reisefreiheit nutzen wollen“ und abwesend sein werden. Dieser Um-stand hat uns bei der Turnierplanung dazu veranlasst in der Ferienzeit keine größeren Tur-niere und Bewerbe anzusetzen. Dennoch möchten wir derzeit am Termin für den österrei-chischen Mannschaftscup Mitte August festhalten. Dies wäre somit das erste offizielle Event, sofern es die Rahmenbedingungen zulassen.

Ab September soll dann der Turnier- bzw. Mannschaftsbetrieb in gewohnter Weise starten. Saisonhöhepunkt werden voraussichtlich die Österreichischen Staatsmeisterschaften (All-in-one) Ende Oktober in Oberösterreich sein.
Der genaue Terminkalender befindet sich aktuell in Ausarbeitung und wird den Landesver-bänden spätestens Anfang Juli zur Verfügung stehen.

3.         Lizenzen und Übertrittszeit
Wie bereits erwähnt, wird die kommende Spielsaison 1,5 Jahre dauern. Die Lizenzen sind bereits seit Anfang Mai via ÖPBV-Homepage zu lösen und werden 1,5 Jahre gültig sein. Für das Jahr 2021 (Rumpfjahr) werden keine Lizenzgebühren seitens des ÖPBV verrechnet.
Die Übertrittszeit für einen Vereinswechsel gilt ab sofort und ist bis 15. Juli 2021 geöffnet.

4.         Arbeitsgruppen arbeiten intensiv und effektiv
Die im März ausgeschriebenen Arbeitsgruppen haben sich geformt und ihre Arbeit aufge-nommen. In allen 5 Gruppen haben bereits Gespräche und Diskussionen in Form von Video-konferenzen stattgefunden. Einige Teams sind in ihren Ausarbeitungen schon so weit fortge-schritten, dass es hier in naher Zukunft zur ersten Präsentation im Präsidium kommen kann / wird. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die Unterstützung und Mitarbeit sämtli-cher Mitwirkenden bedanken und wir freuen uns bereits auf die gesammelten Ideen und Ausarbeitungen.


NEWSLETTER Mai 2021 als Download (*.pdf)


© 2018 STPBSV, inkl. alle Rechte vorbehalten | WebSite by WPPN

Verwendung von Cookies
Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Mehr Info: STPBSV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Impressum    OK