News-Archiv Zurück

01.07.2019 20:35 Uhr - Autor:

Landesmeisterschaft 14/1

Am letzten Juniwochenende fanden die steirischen Meisterschaften in der Disziplin 14/1 statt.

Am Samstag, dem 29.6.2019, fand die steirische Meisterschaft der Senioren im Sportcafe Diamond in Kapfenberg statt. Das Teilnehmerfeld von acht Spielern wurde in zwei Gruppen aufgeteilt um dadurch die Finalspiele zu ermitteln. In der ersten Gruppe konnten sich Thomas Buchgraber und Günther Fuchs die ersten beiden Plätze sichern, in der zweiten Gruppe waren es die beiden Lokalmatadoren Gerald Kratochwill und Georg Tatzl. Die beiden Erstplatzierten konnten jeweils all ihre Partien gewinnen. In der Finalrunde wurde das Ausspielziel dann auf 60 Punke erhöht, bei einer Begrenzung von 30 Aufnahmen. Das erste Halbfinale lautete Buchgraber gegen Tatzl wobei sich der Gleisdorfer knapp mit 60:47 durchsetzen konnte. Das zweite Halbfinale endete hingegen deutlich klarer. Der Lokalmatador Kratochwill machte kurzen Prozess und siegte gegen Fuchs mit 60:10. Das Finale stand somit fest und wurde zwischen Buchgraber und Kratochwill ausgetragen und bot alles was eine 14/1 Partie bieten musste. Am Ende war es Kratochwill der mit 60:55 denkbar knapp den Landesmeistertitel für sich behaupten konnte.


Am darauffolgenden Tag wurde dann die Landesmeisterschaft der allgemeinen Klasse gespielt. Austragungsort war hier das Billardcafe Immervoll in Graz. Ein buntgemischtes Teilnehmerfeld sorgte schon im Vorhinein für Spannung. Neben erfahrenen Spielern wagten sich auch einige Jugendliche an die Mission Landesmeistertitel. In der Vorrunde gab es einen Mix aus eindeutigen Partien die gerade einmal 5-6 Aufnahmen brauchten und Partien die sich über die volle Distanz zogen und demensprechend knapp endeten. Eine Ausnahme machte sich jedoch gleich bemerkbar. Raoul Reichegger vom Pools Graz erwischte einen starken Tag und ließ seinen Gegner meist keine Chance. Somit war sein Einzug ins Halbfinale ungefährdet, in welchem er auf Kevin Lackner aus Kapfenberg traf. Sicherlich war es hier auch schon die fortgeschrittene Zeit und die Hitze im Austragungslokal die sich bemerkbar machte und den ein oder anderen Fehler provozierte. Hier wurde es erstmals knapp und Reichegger konnte sich nur knapp und hart umgekämpft mit 60:52 durchsetzen. Das zweite Halbfinale bestritten Marcel Wilfling (Lucky Shot Gleisdorf), der sich nach einer Vorrundenniederlage wieder zurückgekämpft hatte, und Thomas Juric vom Brot und Spiele Graz. Der bis dahin ungeschlagene Juric musste sich in dieser Partie gegen den großartig spielenden Wilfling geschlagen geben und sich somit mit dem dritten Platz zufrieden geben. Im Finale standen sich dann Wilfling und Reichegger gegenüber, zwei Spieler die sich natürlich schon aus dem ein und anderen Finalspiel kennen. Reichegger erwischte den besseren Start und konnte sich mit einer guten Serie gleich absetzen wobei Wilfling Probleme hatte richtig ins Spiel zu finden. Eine weitere Serien mit mehr als 30 Punkten sicherte dann den Sieg für Reichegger der sich mit 60:17 durchsetzen konnte und somit Landesmeister wurde.

© 2018 STPBSV, inkl. alle Rechte vorbehalten | WebSite by WPPN

Verwendung von Cookies
Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Mehr Info: STPBSV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Impressum    OK