News-Archiv Zurück

25.06.2020 20:33 Uhr - Autor: Präsidium ÖPBV

Fahrplan 2020

In der ÖPBV/LV-Präsidentenkonferenz vom 10.06.2020 wurden folgende Grundsatzbeschlüsse bezüglich der weiteren Vorgangsweise der Fortsetzung des ÖPBV Spielbetriebes getroffen:

1)    Bis zum Ende der Saison 2020 kein LV-übergreifender Spielbetrieb
2)    Der Einzelwettkampfbetrieb kann mit Ende August (nach Sommerpause) in den Landesverbänden gestartet werden
3)    Die ÖPBV Rangliste (Stand Ende März 2020) bleibt „eingefroren“ und es erfolgt keine Einzelpunktevergabe bis zum Saisonschluss
4)    Alle LV-Verbandsturniere müssen zwingend mit der TournamentApp gespielt werden (Contact-Tracing) – die Handlungsempfehlungen der ÖBU sind einzuhalten


Was bedeutet dies im Detail:

ad 1.):     Kein länderübergreifender Spielbetrieb

Bundesliga:
Die Bundesliga gilt bis zum Saisonende als „unterbrochen“. Ob die Bundesliga abgebrochen und ein Neustart in der neuen Saison erfolgt, oder mit dem derzeitigen Stand die Bundesliga weitergeführt werden kann, wird durch den ÖPBV beschlossen. Fix ist, dass es keine Auf-/Absteiger in die Bundesliga der Saison 2020 geben wird und eine allfällige Bundesligareform –wie beim Bundestag gefordert- sich höchstwahrscheinlich um eine Saison verzögern könnte. Das Bundesligastartgeld wird bis zum Beschluss nicht eingefordert und die Pflichtjugendlichenregelung wird für 2020 außer Kraft gesetzt. Die Stammspielerregelung gilt ebenfalls als ausgesetzt und die jeweiligen Landesverbände entscheiden eigenständig ob Bundesligastammspieler*innen bis Saisonende in einer niedrigeren Liga spielen dürfen oder nicht.

GP-Turniere und Open Tournaments:

Es finden in 2020 keine Grand-Prix Turniere (Spezial/Allgemein GPs) mehr statt. Es gibt verbandsseitig keine Bewilligung für „Open Tournaments“ in der laufenden Saison. Bereits bewilligt Veranstaltungen mit ÖPBV Mitgliedsvereinen als Veranstalter werden ausser Kraft gesetzt.

ÖM/OESTM/Ö-Cup:
Im Jahr 2020 finden keine Staatsmeisterschaften und Österreichischen Meisterschaften statt. Nachdem die Rangliste für 2020 eingefroren ist wird an einem neuen Qualifikationssystem für die ÖM/OESTM 2021 gearbeitet. Der Ö-Cup 2020 wurde auf 2021 verschoben (St. Johann/Pg.).

EuroTour und andere int. Turniere in Österreich:
Hier laufen gerade die Gespräche mit der EPBF und das Ergebnis wird unmittelbar nach Abschluss bekanntgegeben. Die EPBF hat ihrerseits bereits alle sanktionierten Wettkämpfen/Turniere zurückgezogen und es gibt in 2020 kein EPBF Ranking.

Ausnahmen:
Alle ÖPBV Kader können unter strengen Sicherheitsauflagen weiterhin Bundeslandübergreifende Trainingslehrgänge abhalten und die internationale Vorbereitung auf die kommenden Europameisterschaften und Weltmeisterschaften  der Allgemeinen Klasse, Senioren und Wheelchair sind folglich zulässig.


ad 2.) Fortsetzung Einzelwettkampfbetrieb nach Sommerpause

Jeder Landesverband entscheidet eigenständig ob und in welcher Form der Liga- und Wettkampfbetrieb für die restliche Saison gestaltet werden sollte (B-/C-Turniere, Landesmeisterschaften, Ligabetrieb etc.). Dafür wird durch die Landesverbände, unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen, ein Sicherheitskonzept vor dem Neustart erstellt. Gemeinsame Landeseinzelmeisterschaften (unter mehreren Landesverbänden) können derzeit nicht stattfinden. Sportler*innen mit einem LV-übergreifenden Leihvertrag müssen sich entscheiden in welchem Landesverband (nur ein LV möglich) sie die Saison zu Ende spielen.

ad 3.) Rangliste 2020

Die Rangliste per Ende März (inkl. Kärnten GP) wird folgend ruhend gestellt um einen ev. Druck einer Teilnahme an Wettkämpfen herauszunehmen. Es werden keine Einzelpunkte mehr aus dem LV Liga- und Wettkampfbetrieb vergeben. Ebenfalls werden keine Punkte aus internationalen Turnieren (EuroTour, WM, EM etc.) vergeben.

ad 4.) Sicherheit – TournamentApp


Um die größtmögliche Sicherheit zu bieten, und damit ein Contact-Tracing sicher stellen zu können, müssen zukünftig alle Wettkämpfe und Veranstaltungen die im Verantwortungsbereich der Landesverbände, Mitgliedsvereine oder des ÖPBV liegen mit der TournamentApp abgewickelt werden. Dies gilt neben dem verbandsseitigen Liga- und Wettkampfbetrieb auch für Trainingslehrgänge und dergleichen. „Open Tournament“ Veranstalter die nicht im Einflussbereich des Verbandes liegen müssen das Contact Tracing selbstständig sicherstellen und können nicht die TournamentApp verwenden.

Zusatzbestimmungen:
Spitzensportler*innen gem. § 3 Z 6 BSFG 2017 sind von diesen Einschränkungen nicht berührt.
Sollte die Gesetzgebung der Bundesregierung maßgeblich geändert werden (zB Verfügbarkeit eines Impfstoffes etc.) können Teile dieser Einschränkungen zurückgenommen werden.



Gut Stoß - Präsidum des ÖPBV
Österreichischer Pool Billard Verband

© 2018 STPBSV, inkl. alle Rechte vorbehalten | WebSite by WPPN

Verwendung von Cookies
Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Mehr Info: STPBSV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Impressum    OK