News-Archiv Zurück

21.12.2020 23:16 Uhr - Autor: Präsidium

Frohe Weihnachten

Werte Sportlerinnen und Sportler!


Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und die COVID19-Krise traf unseren Spielbetrieb 2020 mit voller Wucht – von einem auf den anderen Tag wurde unsere Welt auf den Kopf gestellt. Das vergangene Jahr war gekennzeichnet von viel Leid und Schmerz, für jene, die vielleicht einen lieben Menschen verloren haben, aber auch jene, welche um ihre finanzielle Existenz bangen oder zukünftig bangen müssen.

Nichts desto trotz sind wir näher zusammengewachsen - besonders im Präsidium des ÖPBV und den Landesverbänden! Wir konnten - und sind noch immer dabei - viele Aufgaben, die immer wieder durch Zeitmangel in ihrer Realisierung vorne weg geschoben wurden, zu erledigen.
Als Beispiel sei hier unser Finanzbereich erwähnt, welcher nun auf professionellen Beinen steht und den aktuellen Kriterien des Fördergebers entspricht (übrigens als erster Verband Österreichs!).
Viele Diskussionen, die wir angefangen haben, kristallisierten sich in der Zwischenzeit als ein gut machbarer Weg heraus und wir arbeiten intensiv an einer spannenden Bundesliga in einem neuen Format, einem vollkommen neuem Sportreglement, welches nicht ein 15-Jahre „altes Flickwerk“ ist, sondern den Anforderungen unserer Zeit entspricht. Dieses werden wir unter der Federführung des neues Sportdirektors*in den Landesverbänden möglichst zeitnahe präsentieren.


Viele fragen sich: Wie sieht der ÖPBV die Lage aus heutiger Sicht und wie sieht die Planung für 2021 (unter der Maxime einen möglichst sicheren und sportlich fairen Spielbetrieb für alle unsere Sportler*innen  - vom Jugendlichen bis hin zum Senioren/Lady - zu ermöglichen) aus?


- Der ÖPBV hat mehrere Szenarien ausgearbeitet, wobei wir realistisch von einem gesicherten Start im Mai 2021 ausgehen. Sollten die gesetzlichen Vorgaben einen früheren Start ermöglichen, sind wir auch darauf vorbereitet und der Terminkalender ist einfachst für die LVs adaptierbar. Allen Szenarien sehen vorerst einen Start mit regionalen Events vor. Unser Präsident wird unmittelbar nach dem 18.01.2021 (ab hier hoffen wir mehr Planungssicherheit seitens des Sportministeriums zu erhalten) eine Präsidentenkonferenz einberufen, um dies mit den Landesverbandsverantwortlichen abzustimmen. Ab welchem Zeitpunkt eine Öffnung der Vereinstrainingsstätten möglich ist, konnten wir trotz intensivem Kontakt mit dem Sportministerium nicht in Erfahrung bringen.


- Die Lizenz- und Übertrittszeit wurde für die Monate Jänner und Februar 2021 fixiert. Alle Mannschaftsmeldungen sollten in den Landesverbänden -auch der Bundesliga- bis Ende Februar 2021 erfolgen, um bei einem „früheren“ Saisonstart gewappnet zu sein (Systemanlegung, Auslosung etc.).
  
- All jenen Vereinen/Landesverbände, welche einen Zuschuss seitens des NPO-Fonds erhalten haben, möchten wir dringend darauf hinweisen, dass die Belegspflicht/Abrechnungen bis 31.12.2020 zu erfolgen hat, weil sonst eine Rückforderung sehr wahrscheinlich ist. Alle jene Vereine/Landesverbände, die davon bislang noch nicht gebraucht gemacht haben, empfehlen wir dringendst dies zu tun, insbesondere weil der NPO-Fonds auf das 1. Quartal 2021 erweitert wurde.


Nachdem die Situation immer wieder durch Öffnungen und Schließungen des Sportbetriebes neu bewertet werden musste, wird auch ein Zukunftsbild mit der einhergehenden Planung wohl auch den nächsten Monaten nicht wirklich sichergestellt werden können. Die Situation ändert sich einfach zu schnell, aber wir glauben dieser Herausforderung gewachsen zu sein.

Unsere Geschäftsstelle leistete in den letzten Monaten ganze Arbeit und konnte die mannigfaltigen Anfragen, die sich um Rechtliches aber auch um Sorgenvolles der Funktionäre*innen, Vereine und Sportler*innen drehten trotz der gegebenen Unsicherheit aufgrund der Vorgangsweise der Bundesregierung und unserem Sportministers begegnen.
Derzeit ist der ÖPBV damit beschäftigt zu eruieren, welche Vereine/Sportstätten vielleicht zu Saisonstart nicht mehr zur Verfügung stehen und er möchte sich recht herzlich bei allen bedanken, die mit Tatendrang und Unterstützung dazu beitragen, die außergewöhnliche Situation bestmöglich zu bewältigen.
Es braucht Funktionäre*innen, die jede Menge Herzblut und Leidenschaft einbringen und somit eine Motivation für die Jugend und ein Zeichen für die gesamte Billard-Szene setzen!


Das ÖPBV-Präsidium freut sich mit Zuversicht und viel Engagement in das kommende Jahr zu starten. Genau in einer Zeit des Wandels sollten wir die Zeichen der Zeit erkennen und auch uns einem Wandel unterziehen um gemeinsam die Billard-Szene wieder in Schwung zu bringen.

Frohe Weihnachten und ein zuversichtliches Jahr 2021!

Euer Präsidium des ÖPBV


© 2018 STPBSV, inkl. alle Rechte vorbehalten | WebSite by WPPN

Verwendung von Cookies
Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Mehr Info: STPBSV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Impressum    OK