News-Archiv Zurück

11.06.2021 01:41 Uhr - Autor: Andreas Kronlachner

Albin Ouschan gewinnt 9-Ball WM


Der Kärntner, der sich nach einer Finalniederlage 2014 seinen WM Titeltraum erstmals im Jahr 2016 erfüllen konnte, bezwang im Endspiel der 29. 9-Ball Weltmeisterschaft in Milton Keynes, England den Kuwaiter Omar Al Shaheen nach über weite Strecken ausgeglichenem Spielverlauf am Ende mit 13-9.
Ouschan zeigte sich heute bereits im Halbfinale gegen den Spanier David Alcaide in glänzender Verfassung und qualifizierte sich mit einem klaren 11-4 Sieg über den Iberer für sein drittes WM-Finale. Im Endspiel streute der diesjährige Champions League Pool Sieger nach einem starken Start und einer raschen 3-0 Führung einige Fehler ein, die seinem Gegner in die Hände spielten.
Der Überraschungsfinalist aus dem mittleren Osten kam so schnell zum 3-3 Ausgleich und blieb Ouschan in der Folge auf den Fersen. So sah sich der Kärntner nach einem zur Mitte des Matches eher unglücklichem Spielverlauf nach dreizehn absolvierten Racks erstmals mit 6-7 im Rückstand der nach einem weiteren Pot Fehler des zweifachen World Cup of Pool Sieger sogar auf 7-9 anwuchs.
Ouschan bekam dann jedoch durch einen zu ungenau ausgeführten Safe-Stoß von Al Shaheen eine weitere Chance. Der Kärntner riss das Runder wieder herum, zog mit perfektem Break & Run und Safe-Spiel auf 12-9 davon und nutzte einen Pot Fehler von Al Shaheen zu seinem zweiten 9-Ball WM Triumph.
„Ich habe einen sehr guten Start ins Match gehabt und ein sehr gutes Ende. Der mittlere Teil war aber etwas holprig. Ich muss auch meinem Gegner Respekt zollen, der ein großartiges Match gespielt hat. Ich war aber auch happy darüber dass er im letzten Rack die schwierige 1 versucht hat“ scherzte Ouschan.
„Ich habe nicht eine Sekunde an das Ranking oder den Preisgeldscheck gedacht aber wenn man dann das Finale fertiggespielt hat und damit konfrontiert wird, ist das eine sehr angenehme Überraschung“ lachte Ouschan.
Der Tiroler Maximilian Lechner erreicht mit Platz 5 sein bisher bestes WM Resultat und sorgte gemeinsam mit Ouschan für das beste Einzel-WM Ergebnis in der Geschichte des Österreichischen Pool-Billard Sports.


Nun Eurotour Auftakt in Österreich


Nächster Event für den frischgebackenen 9-Ball Weltmeister ist der Auftakt zur Eurotour, der vom 17. bis 20. Juni in St. Johann im Pongau Juni in Szene gehen wird. Mit Maximilian Lechner und dem Vorarlberger Mario He, der die WM auf Rang 17 beendete, hat Österreich dort drei großen Erfolgshoffnungen am Start.


Die von Matchroom Multi Sport Ltd. veranstaltete 29. WPA-9-Ball Weltmeisterschaft wurde vom 6. – 10. Juni im Stadium MK in Milton Keynes, England ausgetragen und war mit 250.000 US Dollar dotiert. Der neue WPA- 9-Ball-Weltmeister Albin Ouschan erhielt 50.000 US Dollar Siegprämie.
Das Teilnehmerfeld umfasste 128 Spieler, davon 120 Herren und 8 Damen. In der Vorrunde am 6. und 7. Juni wurde in sechzehn 8er Gruppen gespielt, wo im Doppel-KO System pro Gruppe 4 Aufsteiger ermittelt wurden.
Ab 8. Juni wurden in der Hauptrunde der letzten 64 mit dem KO-System fortgesetzt bis am 10. Juni im Finale (Beginn ca. 19:30 Ortszeit, 20:30 MESZ) der neue Weltmeister gekürt wurde.
Die Ausspielziele betrug in der Vorrunde 9 Games (Racks), in der Hautrunde 11 Racks und im Finale 13 Racks wobei mit der Winner-Breaks-Regel gespielt wurde, d.h. der Spieler, der das letzte Rack gewonnen hatte, hatte das Anstoßrecht im darauf folgenden Rack.
Vorrundengruppen mit Österr. Beteiligung, 6.-7. Juni (Doppel-KO, Race to 9)
 
Group A
Jasmin Ouschan (AUT) vs Konrad Juszczyszyn (POL) 6-9

Jasmin Ouschan (AUT) vs Jeffrey De Luna (PHI) 9-5

Jasmin Ouschan (AUT) vs Mark Gray (ENG) 9-8


Group F
Max Lechner (AUT) vs Mickey Krause (DEN) 9-5


Max Lechner (AUT) vs Mohammad Ali Berjawi (LEB) 9-0


Group B
Albin Ouschan (AUT) vs Fabio Petroni (ITA) 9-5

Albin Ouschan (AUT) vs Roberto Gomez (PHI) 7-9

Albin Ouschan (AUT) vs Kaiden Hunkins (USA) 9-1


Group N
Mario He (AUT) vs Philipp Stojanovic (CRO) 6-9

Mario He (AUT) vs Miguel Silva (POR) 9-2

Mario He (AUT) vs Tyler Styer (USA) 9-3


Hautprunde Last 64 mit Österr. Beteiligung, 8. Juni (KO, Race to 11)


Jasmin Ouschan (AUT) vs Aleksa Pecelj (SRB) 4-11

Albin Ouschan (AUT) vs Sanjin Pehlivanovic (BIH) 11-7
Max Lechner (AUT) vs Veronika Ivanovskaia (GER) 11-4

Mario He (AUT) vs Marc Vidal Claramunt (USA) 11-2

Hautprunde Last 32 mit Österr. Beteiligung, 8. Juni (KO, Race to 11)
Max Lechner (AUT) vs Eliott Sanderson (GBR) 11-9

Albin Ouschan (AUT) vs Thorsten Hohmann (GER) 11-7

Mario He (AUT) vs Mieszko Fortunski (Pol) 7-11


Hautprunde Last 16 mit Österr. Beteiligung, 9. Juni (KO, Race to 11)


Max Lechner (AUT) vs Marc Bijsterbosch (NED) 11-6

Albin Ouschan (AUT) vs Mieszko Fortunski (POL) 11-8


Hautprunde Last 8 mit Österr. Beteiligung, 9. Juni (KO, Race to 11)
   
Max Lechner (AUT) vs David Alcaide (ESP) 4-11

Albin Ouschan (AUT) vs Skyler Woodward (USA) 5-11


Hautprunde Last 4, 10. Juni (KO, Race to 11)
Albin Ouschan (AUT) vs David Alcaide (ESP) 11-4

Hautprunde Finale, 10. Juni (KO, Race to 13)
Albin Ouschan (AUT) vs Omar Al Shaheen (KWT) 13-9
  
Weitere Informationen:


29. WPA-9-Ball Weltmeisterschaft: http://www.matchroompool.com/worldpoolchampionship/

WPA –World Pool-Billiard Association: https://wpapool.com/


EPBF – European Pocket Billiard Federation: https://www.epbf.com/


Eurotour - https://www.epbf.com/tournaments/eurotour/


ÖPBV – Österreichischer Pool Billard Verband: https://www.oepbv.at/home.php


Mit freundlichen Grüßen Andreas Kronlachner
Pressereferent / Media Office Österreichische Billardunion Carambol.Pool.Snooker&EnglishBilliards
Josef Schöffel Straße 46
3013 Tullnerbach
Tel. +43 664 5262065 mailto:a.kronlachner@billardunion.at www.billardunion.at


© 2018 STPBSV, inkl. alle Rechte vorbehalten | WebSite by WPPN

Verwendung von Cookies
Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Mehr Info: STPBSV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Datenschutzerklärung | ÖPBV-Impressum    OK